delsbergerstrasse 31 • ch - 4242 laufen • tel/fax ++41 +61 761 11 81 • chelsea-galerie@bluewin.ch

 


 

peter wenger archiv wer etwas verÄndern will muss sich einmischen chelsea projekte h95 raum fÜr kultur basel
Peter Wenger
Archiv - wer etwas verändern will muss sich einmischen
Chelsea Projekte H95 Raum für Kultur Basel

Foto: Urs Neuhaus

 


 

peter wenger archiv wer etwas verÄndern will muss sich einmischen chelsea projekte h95 raum fÜr kultur basel
Peter Wenger
Archiv - wer etwas verändern will muss sich einmischen
Chelsea Projekte H95 Raum für Kultur Basel

Foto: Urs Neuhaus

 

 

 

peter wenger archiv wer etwas verÄndern will muss sich einmischen chelsea projekte h95 raum fÜr kultur basel
Peter Wenger
Archiv - wer etwas verändern will muss sich einmischen
Chelsea Projekte H95 Raum für Kultur Basel

Foto: Lukas Brunner

 

 

 


Peter Wenger
Archiv - wer etwas verändern will muss sich einmischen
Chelsea Projekte H95 Raum für Kultur Basel

Foto: Josef Riegger

 


 

peter wenger archiv wer etwas verÄndern will muss sich einmischen chelsea projekte h95 raum fÜr kultur basel
Peter Wenger
Archiv - wer etwas verändern will muss sich einmischen
Chelsea Projekte H95 Raum für Kultur Basel

Foto: Lukas Brunner

 

Chelsea Galerie zeigt im H95 Raum für Kulltur Basel Peter Wenger
Ausstellung: 24. Oktober bis 14. November 2009

 

P e t e r   W e n g e r, 1955
1972 – 76     Ausbildung zu Hochbauzeichner
1979 – 80     Aufenthalt in Patagonien
1982 – 85     Bildhauerklasse KGS, Basel
1985 – 86     Audio-Visuelles Gestalten (Video), SfG, Basel
1986 – 87     Cooper Union, School of Art, New York
1988 – 89     Audio-Visuelles Gestalten (Video), SfG, Basel
2002 / 07      Japan-Reisen

A r b e i t e n   g e z e i g t   i n : [Auswahl]
Luzern, Viper, Videowerkschau [1987/88]   Solothurn, Film und Video 
Tage [1988]    Basel, Film und Video Tage [1988/89]   Locarno, Video 
Festival [1989]   Karlsruhe, CineVideo [1990]   Breslau, Sound Based 
Visual Art Festival [1990]   New York, Swiss Institute [1988/89]   
Bern, Kunstmuseum [1988]   Basel, Kunsthalle [1989/92/94/97]   Basel, 
Museum für Gegenwartskunst [1990]   Basel, im öffentlichen Raum, 
Claraplatz [1991]   Basel, Museum für Gestaltung [1993]   TV DRS / 3 
sat, Ausstrahlung [1989/90]   Heilbronn, Kunstverein [1995]   Muttenz, 
Kunsthaus Baselland [1998/99/2004/07]   Thun, Kunstmuseum [2000]   
Basel, Volksdruckerei [2001]   Basel, Ausstellungsraum Klingental 
[2001]   Mannheim, Exit Ausgangspunkt Theater [2001]   Laufen/Basel, 
Chelsea Galerie/Projektraum [2008/2009]

S t i p e n d i e n
Louise Aeschlimann Stipendium [1988]
Eidgenössisches Kunststipendium [1988/90] Stipendium des Kunstkredit Basel [1989/91/92]

A n k ä u f e
Kunstsammlung Kanton Basel-Landschaft [1994/99] Kunstkredit Basel-Stadt [2000/04] an Privat [1999/2000/06/07]